hma_2013

Bonne Nouvelle Sozialkommunikation gewinnt erneut den Health Media Award

13.01.2016

CSR-Kampagnen „Responsib´ALL Day“ und „Responsible Party“ setzen sich in der Kategorie „Best Responsibility Campaign 2014“ durch

Am Freitag, den 4. Juni 2014 hat die Agentur Bonne Nouvelle Sozialkommunikation den Health Media Award (HMA) in der Kategorie „Best Responsibility Campaign 2014“ gewonnen. Ausgezeichnet wurden die beiden Projekte „Responsible Party“ und „Responsib´ALL Day“ des Premiumspirituosenherstellers Pernod Ricard, für die Bonne Nouvelle seit Jahren die Kommunikation übernimmt. Verliehen wird der Health Media Award zum siebten Mal für erfolgreiche und innovative Kommunikations- und Marketingmaßnahmen rund um das Thema Gesundheitsförderung und Prävention. Nach der Prämierung der Aufklärungsinitiative „Mein Kind will keinen Alkohol“ im Jahr 2013, gehört Bonne Nouvelle mit den für Pernod Ricard Deutschland betreuten Kampagnen in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal zu den Preisträgern.

Simone Stein-Lücke, Geschäftsführerin Bonne Nouvelle: „Ich freue mich, dass wir zusammen mit Pernod Ricard Deutschland nun schon zum zweiten Mal mit dem Health Media Award ausgezeichnet wurden. Wie uns die Gesellschaft immer wieder zeigt bedarf es im Puncto verantwortungsbewusster Alkoholkonsum immer noch einer breiten Präventions- und Aufklärungsarbeit und wir freuen uns solche Projekte zu betreuen und voranzutreiben. Die Auszeichnung sollte auch andere Unternehmen anspornen und Ihnen Mut machen aktiv an Ihren CSR-Engagement zu arbeiten und einen echten Mehrwert für sich und Ihre Kunden zu generieren.“

An dem seit 2011 jährlich stattfindenden „Responsib´ALL Day“ tauschen alle 19.000 Mitarbeiter von Pernod Ricard weltweit ihre gewohnte Geschäftstätigkeit ein und werden zu aktiven Botschaftern einer gemeinsamen Nachricht. Jedes der 80 Länder, in denen Pernod Ricard vertreten ist, entwickelt individuelle Maßnahmen zu einem sozial kritischen Thema, die an die kulturellen Gegebenheiten angepasst sind. Ziel ist es, sich zeitgleich auf den Weg zu machen und Aufklärungsarbeit im direkten sozialen Umfeld zu leisten.

Beim diesjährigen „Responsib´ALL Day“ stand in Deutschland vor allem Jugendschutz und der gemäßigte Alkoholkonsum junger Erwachsener im Fokus. Alle Mitarbeiter informierten sich an dem Tag intensiv über die Richtlinien des Jugendschutzes, wurden über die Gefahren des „Binge-Drinking“ aufgeklärt und holten sich praktische Tipps für den Umgang mit betrunkenen Gästen. Im Jahr 2013 stand der „Responsib´ALL Day“ bei Pernod Ricard Deutschland unter dem Motto „Don’t drink and drive“ und stellte nicht nur das Auto, sondern ganz gezielt das Verkehrsmittel Fahrrad in den Fokus. Durch das gemeinsame Engagement, die vielfältigen Maßnahmen und die fokussierte Beschäftigung mit dem Thema verantwortungsvoller Umgang mit Alkohol werden nicht nur die Mitarbeiter sensibilisiert und zu einem verantwortungsvollen Alkoholkonsum angeleitet, sondern auch die Öffentlichkeit. Durch die Aufklärungs- und Präventionsarbeit können Multiplikatoren geschaffen und so die wichtigen gesundheitlichen Themen weiter in die Gesellschaft getragen werden.

Pernod Ricard Deutschland führt gemeinsam mit dem Erasmus Student Network regelmäßig Partys an Hochschulen durch und unterstützt dabei die Organisatoren nicht nur bei der Durchführung der Party, sondern stellt neben Informationsmaterial und Postern auch Alkoholtester und Gratis-Wasser zur Verfügung. Außerdem werden die Partygäste durch Rauschbrillen interaktiv an das Thema herangeführt. Geschulte Botschafter aus den Reihen der Studierenden sprechen die Gäste gezielt an und sensibilisieren für das Thema verantwortungsbewusster Alkoholkonsum.

Durch das gemeinsame Engagement mit dem Kooperationspartner Erasmus Student Network und den bewusst niederschwelligen, zielgruppengerechten Ansatz (Peer to Peer) der „Responsible Party“ wird wichtige Präventions- und Aufklärungsarbeit geleistet. Die Studierenden werden durch den Besuch des Partyformats über die Auswirkungen von übermäßigem Alkoholkonsum informiert und gleichzeitig zu glaubwürdigen und wirkungsvollen Multiplikatoren für ihr gesamtes Umfeld. Das „Responsible Party“-Konzept ist ein europaweites Programm, das seit Januar 2010 in mehr als 60 Städten in 28 europäischen Ländern stattgefunden hat. Das Veranstaltungsformat wird von der europäischen Kommission evaluiert.